Logo mit Link zur Startseite
Mitglieder Spenden Presse Kontakt FAQ Impressum
Start >> Eltern >> KinderTageszentrum Laim
Ansprechpartnerin KinderTageszentrum

Sie wohnen im Münchner Stadtteil Laim und suchen kompetente Betreuung für Ihr Kind im Alter zwischen ein und zehn Jahren? Sie brauchen Unterstützung bei Problemen und Beratung zu den Themen Kinder und Erziehung?

Arbeiten Sie als LehrerIn oder Fachkraft einer sozialen Einrichtung mit Kindern, dann können Sie sich im KinderTageszentrum Laim (KITZ) informieren, einem Ort, an dem Kinder in ihrer Einzigartigkeit angenommen und in ihren individuellen Fähigkeiten gefördert werden.

Wir sind eine Modelleinrichtung, die altersgemischte Kinderbetreuung anbietet. Die Zusammensetzung und Betreuungszeiten der beiden Gruppen richten sich nach den Bedürfnissen der Eltern. Wir nehmen ausschließlich Kinder aus dem Stadtteil München Laim auf. Ob wir derzeit freie Plätze zur Verfügung haben, erfragen Sie am besten telefonisch.

Die regelmäßige, gezielte Förderung in kleinen altershomogenen Gemeinschaften ergänzt die Altersmischung im Alltag. Zu unseren besonderen Angeboten gehören Veranstaltungsbesuche, eine Theatergruppe, naturwissenschaftliche Experimente sowie intensive Sprachförderung. Darüber hinaus haben wir die Funktion einer Stadtteileinrichtung und stehen mit einem offenen Programm allen Laimer Eltern und Kindern zur Verfügung.

Film KinderTageszentrum Laim Film KinderTageszentrum Laim

Hier stellt sich das KinderTageszentrum vor, und Sie finden eine anschauliche Beschreibung der pädagogischen Konzeption. (PDF, Stand 2017). Die Gebühren für das KITZ Laim richten sich nach der Gebührenordnung der Landeshauptstadt München.

Weitere ausführliche Informationen über die Angebote unserer Einrichtungen finden Sie in unserem aktuellen Tätigkeitsbericht. In unserer Imagebroschüre erfahren Sie alles über das vielfältige Angebot unseres Vereins.

Das KinderTageszentrum Laim wird durch das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und durch den Freistaat Bayern gefördert.

Logo Sozialrefertat Stadt München